Niedersachen klar Logo

Kompetenzen erkennen - Gut ankommen in Niedersachsen

Gemeinsam mit der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen der Bundesagentur für Arbeit wurde das Kooperationsprojekt „Kompetenzen erkennen - Gut ankommen in Niedersachsen" gestartet. Durch dieses Projekt sollen schon in den Erstaufnahmeeinrichtungen die Potenziale und Kompetenzen von Asylbewerber/innen und Flüchtlingen erkannt werden.

Die Landesaufnahmebehörde Niedersachsen (LAB NI) unter der Fachaufsicht des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport führt an den vier Standorten in Braunschweig, Bramsche, Friedland und Osnabrück durch den Sozialdienst im Anschluss an das Erstgespräch ein Perspektivgespräch durch. Hierbei soll herausgefunden werden, ob und welche möglicherweise günstigen beruflichen Qualifikationen für den deutschen Arbeitsmarkt die Asylbewerberinnen und -bewerber besitzen.

Die so gewonnenen Informationen werden in einem zweiten Schritt durch Vermittlungsfachkräfte der Agenturen für Arbeit in den niedersächsischen Erstaufnahmeeinrichtungen noch einmal umfassend geprüft. Dabei geht es vor allem um Berufsabschlüsse, berufliche Erfahrungen und sprachliche Qualifikationen. Diese Ergebnisse nutzen die Agenturen für Arbeit und Jobcenter vor Ort, sobald die Flüchtlinge in den Kommunen in ganz Niedersachsen ankommen. Hilfreich sind die Erkenntnisse etwa bei der Anerkennungsberatung von Abschlüssen, bei der Vermittlung in Jobs und Praktika oder in Sprachkurse.

Durch dieses System wird den Asylbewerber/innen und Flüchtlingen eine unmittelbare Chance auf eine Beschäftigung in Niedersachsen eröffnet und den Unternehmen können zeitnah Fachkräfte vermittelt werden.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln